Startseite
Über mich ...
Aktuelles
Erste Hilfe am Kind
Kursbewertungen
Erste Hilfe Fortbildung
helfende Kinder
ARCD Region Hannover
Termine/Aktionen
Kontakt - Impressum
Datenschutzerklärung




Alle regelmäßigen Clubabende am dritten Donnerstag jeden Monate finden statt im OC-Clublokal in Hannover, Restaurant Hellas, In der Rehre 22, 30457 Hannover-Wettbergen, Tel.  0511 462822


Er ist der Auto- und Reiseclub Deutschland e.V. (ARCD)

Der ARCD Auto- und Reiseclub Deutschland e.V. (ARCD ) ist ein deutscher Automobilclub.

Der 1928 als „Kraftfahrervereinigung Deutscher Lehrer KVDL“ gegründete ARCD hat seine Wurzeln im öffentlichen Dienst, später bekannt geworden ist er unter dem Namen „Kraftfahrervereinigung Deutscher Beamter KVDB“. Seit 1977 ist der Club offen für alle Berufsgruppen. Er hat mehr als 131.000 Mitglieder.

Der Sitz des Vereins ist Bad Windsheim in Mittelfranken.

Die Leistungen rund um die Themen Mobilität und Reise können nicht nur von Pkw-Fahrern in Anspruch genommen werden. Zwar versichert der beim ARCD automatisch in der Mitgliedschaft enthaltene, europaweite Schutzbrief alle auf das Mitglied zugelassenen Kraftfahrzeuge. Darüber hinaus sind Mitglieder mit dem Schutzbrief auf allen Reisen versichert – egal, ob man mit dem Pkw, dem Flugzeug, der Bahn, per Schiff oder Bus fährt. Mitglieder erhalten zehnmal im Jahr das Clubmagazin Auto&Reise.

Die Clubzentrale betreut alle Mitglieder deutschlandweit. Eine eigene rund um die Uhr besetzte Notrufzentrale und 1600 Pannenhelfer in Deutschland sorgen für Hilfe im Pannenfall. Im europäischen Ausland arbeitet der Club mit namhaften Assisteuren und Versicherern zusammen.

Die rund 140.000 Mitglieder machen den ARCD Auto- und Reiseclub Deutschland zu einem der großen Mobilitätsdienstleistern und Automobilclubs in Deutschland. Mit umfassenden Schutzbriefleistungen und individuellem Service sorgt der ARCD dafür, dass seine Clubmitglieder immer #entspanntankommen.

Zurzeit gibt es 8 ARCD-Landesverbände: Baden-Württemberg - Bayern - Berlin und Brandenburg - Bremen, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt - Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein - Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland - Nordrhein-Westfalen - Sachsen und Thüringen.

Von Bad Windsheim aus agiert der Club mit seiner Notrufzentrale ...


ARCD-Notruf-Nummer

0049 (0) 98 41 / 4 09 49

einheitlich

im In- und Ausland
 

Bitte legen Sie die ARCD-Notruf-Nummer immer griffbereit in Ihr Fahrzeug. Als Clubmitglied haben Sie die ARCD-Autoplakette für die Windschutzscheibe und die neue ARCD-Clubkarte erhalten. 

Seine individuelle Reiseberatung samt

  • umfangreichem Urlaubspaket
  • in der Mitgliedschaft automatisch enthaltene Europa-Schutzbrief 

machen den ARCD zum attraktiven Partner aller

  • die immer mobil und sicher unterwegs sein wollen.


Und hier geht´s zu unserem Landesverband 



              Wir sind der Ortsclub Region Hannover im ARCD

Der ARCD Ortsclub Region Hannover ist das organisatorische Miteinander aller ARCD Mitglieder und ARCD Förderer in der Region Hannover. Verkehrssicherheitsarbeit wird hier GROß geschrieben.


Der Vorstand des Ortsclub Region Hannover setzt sich zusammen aus:

Vorsitzender: Herr Christian Feder 

Stellvertretender Vorsitzender: Herr Thomas Lange  

Kassenwart: Herr Bernd Feder 

Kassenprüfer: Herren Fritz Pauluhn und Wulf-Rainer Romboy                   







ARCD/DEKRA-Frühjahrs-Prüfaktion „Sicher in den Sommerurlaub“ 2019
  

Als ARCD-Mitglied bietet Ihnen die DEKRA die Möglichkeit, auf Sie zugelassene Fahrzeuge kostenlos überprüfen zu lassen und unverbindliche Handlungsempfehlungen zu bekommen.

Den Frühlingscheck bietet die DEKRA in Zusammenarbeit mit unseren
ARCD-Ortsclubs flächendeckend in ganz Deutschland an.

Wann und wo der für Sie beste Termin stattfindet, erfahren Sie auf unserer Website:
https://www.arcd.de/vorteile/arcd-clubleistung/arcd-service-dekra-fahrzeugpruefung/ 


Montag bis Freitag, 17. bis 21. Juni 2019 - 08:00 -18:00 h

Bitte bringen Sie unbedingt die ARCD-Clubkarte und die Zulassungsbescheinigung Teil I mit

   DEKRA Automobil GmbH Station Hameln

Hastenbecker Weg 33
31785 Hameln

Telefon 05151 820818-0

Telefax 05151 820818-20
   
  • Anmeldung empfehlenswert …


Montag bis Samstag, 17. bis 22. Juni 2019 - 08:00 -18:00 h, Samstag nur bis 12:00 Uhr

Bitte bringen Sie unbedingt die ARCD-Clubkarte und die Zulassungsbescheinigung Teil I mit

DEKRA Automobil GmbH 
Niederlassung Hannover 
30449 Hannover-Linden, Hanomagstr. 12
( HANOMAG Gelände )
Telefon: 0511 - 420 79-0

=> hier finden Sie den Anfahrtplan
 

DEKRA_Hanomagstr.
        
       
  • Anmeldung empfehlenswert …



Montag bis Freitag, 24. bis 28. Juni 2019 - 08:00 -18:00 h

Bitte bringen Sie unbedingt die ARCD-Clubkarte und die Zulassungsbescheinigung Teil I mit

DEKRA Automobil GmbH

Außenstelle Hildesheim

Bavenstedter Str. 50

31135  Hildesheim

05121 750953-0
  •      Anmeldung empfehlenswert …


Einfahrt in die Halle ...


Wir checken alle Beleuchtungseinrichtungen ...


Wir schauen auch dahin, wo Sie sonst nie hinschauen ...


Alles fit im Motorraum?



Auch "untenrum" wird's kritisch beäugt ...



Bremsbeläge, Bremsscheibe ... und wichtig ...
die Bremsleitungen /  Bremsschläuche



Der Bremsencheck, wohl das Wichtigste ...


Kühlwasser, Bremsflüssigkeit ...?


fertig nach ca. 10 - 20 Minuten .... Ausdruck der Ergebnisse ...  
und ggfs. Reparaturempfehlungen


Alle Clubabende finden statt im OC-Clublokal in Hannover, Restaurant Hellas, In der Rehre 22, 30457 Hannover-Wettbergen, Tel. 0511 462822

10. Juni 2019 19:30 UhrThema: Diskussionen über zeitliche Änderung und /oder Ausweitung auf weitere Standorte außer Hameln und Hildesheim der ARCD/DEKRA Aktionen

Werte Mitglieder,

wussten Sie, das in 2018 die Gurtanlegequote auf dem Höchststand war, 99 Prozent aller Erwachsenen legten im Jahr 2018 im Auto den Sicherheitsgurt an. Das ist ein Ergebnis von Erhebungen, die jährlich im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) erfolgen. Bei nahezu allen Kindern wurde eine Sicherung beobachtet.

Die Sicherungsquote aller erwachsenen Pkw-Insassen ist im Querschnitt aller Straßen gegenüber dem Vorjahr um einen Prozentpunkt auf 99 Prozent gestiegen. Damit wird ein neuer Höchststand der Gurtanlegequote erreicht, die seit Mitte der 1970er Jahre erhoben wird. Die Sicherungsquote der Kinder stieg in 2018 um drei Prozentpunkte, so dass bei nahezu allen Kindern eine Sicherung beobachtet wurde.

Auch Lkw-Fahrer sichern sich zunehmend: Auf Autobahnen und Landstraßen waren es 88 Prozent, gegenüber 82 im Vorjahr.

Fast alle Nutzer motorisierter Zweiräder trugen im Jahr 2018 einen Schutzhelm: 98 Prozent der Fahrer und 100 Prozent der Mitfahrer. Weitere Schutzkleidung legten 62 Prozent der Fahrer und 44 Prozent der Mitfahrer an.

Nur jede fünfte Radfahrer (18 Prozent über alle Altersgruppen) schützte sich mit einem Helm. Bei Kindern von sechs bis zehn Jahren trugen in 2018 insgesamt 82 Prozent – zehn Prozent mehr als im Vorjahr – einen Fahrradhelm.

Weitere Informationen hier: Gurte, Kindersitze, Helme und Schutzkleidung - 2018


Beim Fahrradfahren an den Kopfschutz denken    von Thomas Schreiner, ARCD

Nach Erhebungen der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) schützt in Deutschland nur etwa jeder Fünfte Radfahrer seinen Kopf mit einem Helm. Verbessert hat sich die Quote dafür bei den sechs- bis zehnjährigen Kindern, von denen im Jahr 2018 insgesamt 82 Prozent beim Radfahren einen Helm trugen. Das waren zehn Prozent mehr als noch 2017 in dieser Altersgruppe. Jetzt müssten nur noch die Erwachsenen ihrem Vorbild folgen.

Fahrradhelme schützen vor schweren Verletzungen bei einem Fahrradunfall, darauf weist der ARCD regelmäßig in seinen Veröffentlichungen hin. Aktuell rät auch die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) zu einem Kopfschutz beim Radfahren. „Jedes Frühjahr geht zum Start der Fahrradsaison die Anzahl der verletzten Radfahrer in unseren Notaufnahmen in die Höhe. Oft ist der Kopf betroffen. Daher: Helm auf beim Fahrradfahren!“, rät Prof. Dr. Paul Alfred Grützner, Präsident der DGOU.

Helmtragequote zu gering

Die durchschnittliche Helmtragequote über alle Altersgruppen hinweg sei noch viel zu gering, urteilt die DGOU. Die Gründe, warum Menschen keinen Helm tragen, seien vielfältig. Manche fänden den Helm unhandlich und umständlich. Andere hielten ihn für wenig schick oder fürchteten, ihre Frisur damit zu ruinieren.

Das Bundesverkehrsministerium hat dieses Klischee zuletzt in einer umstrittenen Kampagne unter dem Titel Looks like shit. But saves my life aufgegriffen. 

Licht und Schatten bei Kopfairbag 

Abhilfe könnte nach Ansicht der DGOU eine noch wenig bekannte Helmform bieten: der Kopfairbag. Er wird wie eine Art Halskrause um den Hals getragen. Bei einem Unfall, beispielsweise einem Zusammenprall mit einem Pkw, wird der mit Sensoren versehene Airbag aufgeblasen. Er ähnelt dann einem Vollintegralhelm, welcher zusätzlich zum Kopf auch den Hals- und Unterkieferbereich fest umschließt. Autoren der Stanford University hätten dem Kopfairbag in einer Studie ein bis zu achtfach niedrigeres Risiko von Gehirnerschütterungen gegenüber einem Helm bescheinigt, so die DGOU. Zusätzlich habe der Airbag eine stabilisierende Wirkung auf die Halswirbelsäule, um einem Schleudertrauma entgegenzuwirken. 

Mit einem solchen Airbag, der als Kopfschutz nur im Notfall sichtbar wird, ließe sich den gängigen Vorurteilen gegen den Fahrradhelm begegnen. Allerdings findet der Kopfairbag als Alternative zum Helm nicht ungeteilte Zustimmung. Der Touring Club Schweiz (TCS) ist nach Versuchen auf einer Crashtest-Anlage zu der Erkenntnis gekommen, dass der Kopfairbag nur in bestimmten Situationen die auf den Kopf einwirkenden Kräfte reduziere. Bei einer Kollision im Bereich der Fahrertür löse der Airbag nicht schnell genug aus und der Kopf würde somit ungeschützt auf der Dachkante aufschlagen. In einer solchen Situation der etwa bei herunterhängenden Gegenständen oder Ästen würde ein richtig eingestellter Fahrradhelm deutliche Vorteile bringen.

Bis zum OC-Abend, herzlichst, Ihr

Übrigens, unter http://www.arcd.de/ortsclubs/landesverband-bremen-niedersachsen-und-sachsen-anhalt/ortsclub-hannover.html finden Sie alle wichtigen Dinge über unseren Ortsclub.

=> hier können Sie die Mitteilung runterladen:  

OC-Mitt-06_2019


                                    => Termine / Aktionen



Alle Clubabende finden statt im OC-Clublokal in Hannover, Restaurant Hellas, In der Rehre 22, 30457 Hannover-Wettbergen, Tel.  0511 462822


Alle Termine des Ortsclub Region Hannover finden Sie auch in der Clubzeitschrift ...





Mit 135.000 Mitgliedern zählt der ARCD Auto- und Reiseclub Deutschland zu den großen Mobilitätsclubs. Als Mitglied profitieren Sie von hochwertigen Hilfeleistungen - in der heimischen Garage ebenso wie bei Besichtigung der ägyptischen Pyramiden. Darüber hinaus bietet der ARCD seinen Mitgliedern umfangreiche Serviceleistungen rund um die Themen Auto und Reise. Denn wir wollen, dass Sie #entspanntankommen.

Die wichtigsten Vorteile:

  • ARCD Pannenhilfe in ganz Europa und den Anliegerstaaten des Mittelmeers
  • ARCD Schutzbrief für Pkw, Krafträder und Wohnmobile bis 7,5 t
  • Jährlich ein kostenloses ARCD Urlaubspaket
  • Regelmäßiges Clubmagazin Auto&Reise
  • Kompetente Beratung in Mobilitätsfragen
  • ARCD Reisebüro mit attraktivem Mitgliederbonus
  • ARCD Clubhilfe
  • Die ARCD Ortsclubs - vor Ort mit Freunden

Ausführliche Informationen rund um eine Mitgliedschaft im ARCD finden Sie in unserer Broschüre "Willkommen im Club".


ARCD-Willkommen_im_Club_2018
      


Schutzbrief zum Inklusivpreis!

Im Mitgliedsbeitrag ist der Super-Schutzbrief, der Sie innerhalb Europas und den Mittelmeeranrainerstaaten absichert, automatisch und ohne Aufpreis mit enthalten!  

Mitglied werden

Als ARCD Mitglied sind Sie und Ihre Familie auf Reisen* optimal geschützt. Dafür sorgen die umfangreichen Leistungen des ARCD Schutzbriefes, der ARCD Clubhilfe und die ARCD Serviceleistungen. Diese erhalten Sie für günstige

  • 81,90 Euro (allgemeine Mitgliedschaft)
  • 76,90 Euro (Angehörige Öffentlicher Dienst)

Ihr Ehe-/Lebenspartner verfügt über ein eigenes, auf ihn zugelassenes Fahrzeug?

  • Dann buchen Sie unsere günstige Partnermitgliedschaft für 30,90 Euro zu.

So profitieren alle von den hervorragenden Leistungen des ARCD.

Das Angebot und die Preise klingen verlockend?

Dann werden Sie noch heute Mitglied, hier ist der Antrag 2018


ARCD-Mitgliedsantrag_2018


Ausgefüllt und unterschrieben dann einfach an den

ARCD, Postfach 440, 91427 Bad Windsheim senden                                  oder faxen an 09841  409-264


Immer sicher unterwegs, mit dem ARCD-Schutzbrief!


"Autoclub" ist nicht gleich" Autoclub", und "Schutzbrief" nicht gleich "Schutzbrief":
Bei einigen Angeboten ist der Schutzbrief extra zu zahlen; bei anderen ist er im Preis enthalten, aber mit vergleichsweise reduzierten Leistungen ... da gilt es genau zu prüfen!

>>> Beim Auto- und Reiseclub Deutschland ist der Schutzbrief (Geltungsbereich: Europa und Mittelmeer-Anrainerstaaten) automatisch in der Mitgliedschaft mit enthalten! Er gilt für alle auf das Mitglied zugelassenen Fahrzeuge!
 

Darüber hinaus sorgt unsere 24h-Notrufzentrale im Falle eines Unfalls dafür, dass Ihnen schnell, zuverlässig und professionell geholfen wird. Was nützt Ihnen eine Automobilclub-Mitgliedschaft, wenn Sie "eine halbe Ewigkeit" auf einen Pannhelfer warten müssen?

 Die Stiftung Warentest hat uns in der Ausgabe 5/99 der Zeitschrift "test" bescheinigt, dass wir unser Handwerk verstehen: "sehr gut" für "Pannenhilfe" und "sehr gut" für "Information"- was erwartet man mehr von einem Autoclub? 

Voraussetzung für diese "Rundum-Absicherung" ist Ihre Mitgliedschaft: Zusammen mit Ihren Mitgliedsunterlagen erhalten Sie eine Erstausstattung mit allen wichtigen Unterlagen zu den umfassenden Schutzbrief- und Clubleistungen, auf die Sie bei Ihrem ARCD jederzeit zählen können.                                   

Kontakt: ARCD-OC-Hannover(at)web.de